Strahlende schönes aber doch kaltes Wetter war angesagt. Ein paar Unerschrockene hatten sich von den morgendlichen -5° aber nicht abschrecken lassen.

Auf kleinen Wegen ging es vom üblichen Treffpunkt in Weyarn (diesmal mit erstem Cappucino zum Aufwärmen) zur Verpflegungsstation (Metzgerei) in Brannenburg. Dann über die kleine Mautstraße zum Sudelfeld und zu einer ausgiebigen Silvester Sause mit Würstchen, Kaffee, Punsch und Plätzchen.
Anschließend noch eine kleine Runde über Landl, Thiersee und Kufstein wieder nach Hause.
Alles in allem waren es dann doch 200 km. Gar nicht so wenig für Silvester.

 

Dabei waren Ossi, Haukur, Micha, Matthias und nur zum Mittag Andreas (Matthias)